Wir freuen uns auf Gäste

Gastschützen sind bei den Bogenfreunden Wuldor herzlich  willkommen.

Bogensportinteressierte:
Wer sich über die Aktivitäten des Vereines oder den Traditionellen Bogensport informieren möchte, meldet sich bitte bei uns per E-Mail (info@bogenfreunde-wuldor) oder Handy (0163-1407826, Helmut Luhm).

Gastschützen:
Gastschützen können alleine den Parcours nutzen, sofern sie die Regeln beachten. Sie  müssen angemeldet sein (Anmeldung per E-mail :  info@bogenfreunde-wuldor oder mobil 0163-1407826, Helmut Luhm) und sie müssen eine Anmeldung vollständig ausfüllen und unterschreiben Gästeanmeldung_doppelt (download des Anmeldescheins). Am Sammelplatz liegen Umschläge, Schreiber  und Anmeldungen in einer Plastikbox bereit. Anmeldeschein zusammen mit der Tagesgebühr in den Kasten einwerfen.

Wir wünschen viel Spaß auf unserem Parcours.

Nutzungsbedingungen für den Parcours des Bogensportvereins

Bogenfreunde Wuldor e.V. für Gastschützen/innen

Gastschützen/innen unseres Parcours sind verpflichtet, vor Nutzung des Parcours die Tagesgebühr in Höhe von zurzeit 10,- € pro Person zu entrichten.

Diese ist mit Angabe des Namens und Nutzungstages in einem Briefumschlag in dem vor Ort befindlichen Briefkasten zu deponieren.  Ehrlichkeit und sportliche Fairness werden vorausgesetzt.

  • Bei Anfahrt mit einem PKW ist dieser so abzustellen, dass das Befahren der Straße mit einem landwirtschaftlichen Nutzfahrzeug oder LKW nicht behindert wird ! Der Zugangsweg zum Sammelplatz darf nicht als Parkplatz genutzt werden ! (Zufahrt für Rettungsfahrzeuge)
  • Das Betreten des Geländes erfolgt auf eigene Gefahr. Wege und Pfade sind nicht abgesichert. Festes Schuhwerk ist auf dem Parcoursgelände erforderlich!
  • Die ausgehängte Parcours- und Schießordnung ist Bestandteil dieser Nutzungsbedingungen.
  • Der Parcours darf nur nach Turnierregeln geschossen werden. Das heißt, jedes Ziel mit maximal 3 Pfeilen.
  • Jegliche Beschädigung von Bäumen und Pflanzen ist unbedingt zu vermeiden.
  • Der Wald ist natürlicher Lebensraum von Tieren. Bogenschützen verhalten sich still und rücksichtsvoll in der Natur.
  • Jeder Schütze muss über eine private Haftpflichtversicherung verfügen und haftet uneingeschränkt für seinen Schuss selbst.
  • Für Verletzungen und Schäden übernehmen der Verein sowie der Grundstückseigentümer keine Haftung.
  • Pfeile, die den eingezäunten Bereich verlassen, sind unbedingt wieder einzusammeln.
  • Besondere Vorsicht und Rücksichtnahme ist gegenüber Spaziergängern und allen anderen Personen, die sich auf dem Parcoursgelände befinden, geboten.
  • Müll in jeglicher Form ist wieder mitzunehmen, auch Pfeilbruch bitte nicht auf dem Parcours zurücklassen.
  • Der Parcours darf nur in der durch Pfeile angezeigten Richtung begangen werden. Wer davon abweicht, begibt sich in Lebensgefahr!

Der Verein mit seinen Vereinsmitgliedern behält sich vor, jeden Gastschützen, der gegen die Nutzungsbedingungen verstößt, vom Parcours zu verweisen.

Bogen und Pfeilmaterial:

Zugelassen sind nur Primitiv- und Langbogen sowie Jagdrecurves.
Erlaubt sind nur Pfeile mit Feld-, Kugel- oder Bulletspitze.